Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Goldene Regel

Die Corona-Krise verändert uns mehr als wir das wahrhaben wollen. Wir erleben, wie wir Nähe und Distanz völlig neu definieren müssen. Mit der Zwei-Meter-Regel lerne ich Abstand halten zu Menschen, die mir lieb sind, und sie zwingt mich zugleich in eine Nähe, die mir manchmal zu viel ist, auch mit mir selbst.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 28.05.2020

Wende dich zu mir und sei mir gnädig; denn ich bin einsam und elend. Psalm 25,16

Der Kranke antwortete Jesus: Herr, ich habe keinen Menschen, der mich in den Teich bringt, wenn das Wasser sich bewegt; wenn ich aber hinkomme, so steigt ein anderer vor mir hinein. Jesus spricht zu ihm: Steh auf, nimm dein Bett und geh hin! Johannes 5,7-8

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Die Seehausstraße in Auerberg trägt den Namen des Rheinischen Expressionisten. (Foto: J. Rott)

Der Ökumenische Seniorenkreis Klupp ´91 lädt ein:

Paul Adolf Seehaus – ein Rheinischer Expressionist aus Bonn

Vor 100 Jahren, am 13. März 1919, starb der Maler Paul Adolf Seehaus. Anlass für den Ökumenischen Seniorenkreis Klupp ´91 an Leben und Werk des Rheinischen Expressionisten zu erinnern: am Donnerstag, 21. März 2019, 16. 30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg.

Der gebürtige Bonner Paul Adolf Seehaus war Schüler August Mackes, der früh die künstlerischen Begabungen und Fähigkeiten des Bonner Gymnasiasten entdeckte. Seehaus wurde Mackes „einziger und unentgeltlicher Meisterschüler“. Im Kreis der Rheinischen Expressionisten war er in mehrfacher Hinsicht einzig: Er war der einzige gebürtige Bonner und nur er konnte als an der Universität seiner Heimatstadt promovierter Kunsthistoriker eine wissenschaftliche Ausbildung vorweisen.

Zu Leben und Werk des Rheinischen Expressionisten anlässlich seines 100. Todestages referiert Dr. phil. Hildegard Ameln-Haffke, Dozentin an der Universität Köln, am Donnerstag, 21. März 2019 um 16. 30 Uhr im Evangelischen Gemeindeforum Auerberg (Helsinkistr. 4). Herzliche Einladung!

Das ganze Programm des Klupp 91 finden Sie hier.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / 07.03.2019



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.