Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Leben lieben

Das Leben geht weiter. Das ist der wichtigste Satz zu diesem Sonntag. Totensonntag. Der Tag, an dem wir, wie viele andere Gemeinden auch, in unserer Kirche die Namen aller Verstorbenen aus diesem Jahr verlesen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 30.11.2020

So spricht der HERR Zebaoth: Wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an. Sacharja 2,12

Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. Römer 8,33

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Die evangelische Stadtkirche in Bonn: die Kreuzkirche am Kaiserplatz von 1871 mit eigener Krypta (Foto: Meike Böschemeyer)

Passionszeit 2019

Passionsandachten in der Kreuzkirche zu Chagall-Bildern

Der Gekreuzigte in Bildern Marc Chagalls steht im Mittelpunkt von drei Passionsandachten in der Karwoche montags bis mittwochs 18.00 Uhr in der Krypta der Bonner Kreuzkirche am Kaiserplatz.

Die Evangelische Kreuzkirche im Bonner Zentrum bietet in der Karwoche Passionsandachten zu Bildern von Marc Chagall an. Die Andachten finden statt am Montag, 15.04., Dienstag, 16.04. und Mittwoch, 17.04.2019 jeweils um 18.00 Uhr in der Krypta der Kreuzkirche und dauern ca. eine halbe Stunde. Die Passionsandachten hält Pfarrer Gerhard Schäfer.

Laut Pfarrer Schäfer überrascht es, „in wie vielen Bildern Chagalls der gekreuzigte Christus  vorkommt“. In ungefähr zwanzig Werken sei er die zentrale Figur. Und in einer noch weit größeren Anzahl sei der Gekreuzigte als Nebenthema zum Beispiel am Bildrand oder im Miteinander mit anderen Gestalten zu sehen.

Die Blickwinkel Chagalls auf den Gekreuzigten sind, so Pfarrer Schäfer, unterschiedlich: „Mal sieht der Maler in ihm eine Figur, die freiwillig Leiden auf sich nimmt und damit für das Geheimnis Leben steht. Mal wird der Gekreuzigte als Innbegriff des leidenden Menschen sogar zum Sinnbild für das jüdische Volk oder zur mitfühlenden Gestalt inmitten katastrophaler Weltereignisse.“

Chagall werde durch seinen individuellen Blick auf den Gekreuzigten zum Grenzgänger zwischen der jüdischen und der christlichen Religion. „In jedem Fall ist das Motiv des Gekreuzigten in Chagalls Bildern anregender Impuls zur Klärung der je eigenen Position auf das Kreuz Christi“, erklärt Pfarrer Gerhard Schäfer.

Der Besuch der Andachten ist unabhängig voneinander oder auch im Ganzen möglich. Die Bilder werden an die Besucherinnen und Besucher auch als Postkarten ausgegeben.

Hier die Daten und Termine (jeweils 18 - 18.30 Uhr in der Krypta der Kreuzkirche):

Montag, 15.04.: „Die Erschaffung des Menschen“

Dienstag, 16.04.: „Die Opferung Isaaks“

Mittwoch, 17.04.: „Die gelbe Kreuzigung“

Weitere Infos: www.kreuzkirche-bonn.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

EB/ger / 10.04.2019



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.