Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Leben lieben

Das Leben geht weiter. Das ist der wichtigste Satz zu diesem Sonntag. Totensonntag. Der Tag, an dem wir, wie viele andere Gemeinden auch, in unserer Kirche die Namen aller Verstorbenen aus diesem Jahr verlesen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 24.11.2020

Aller Welt Enden sehen das Heil unsres Gottes. Psalm 98,3

Zündet man denn ein Licht an, um es unter den Scheffel oder unter die Bank zu setzen? Und nicht, um es auf den Leuchter zu setzen? Markus 4,21

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Pfarrer Steffen Tiemann mit seiner Familie neu auf dem Bonner Venusberg (Foto: privat)

Auferstehungskirchengemeinde Bonn

Steffen Tiemann: neuer Pfarrer auf dem Venusberg

Herzlich willkommen in Bonn: Steffen Tiemann ist der neu gewählte Pfarrer der Auferstehungskirchengemeinde auf dem Venusberg und in Ippendorf. Festliche Einführung am Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr. Hier stellt sich der neue Pfarrer im Kirchenkreis Bonn vor:

Mein Name ist Steffen Tiemann. Ich stamme aus dem Ruhrgebiet, bin aber schon als Kind nach Kommern in die Eifel gezogen. Dort habe ich als Teenager in einem evangelischen Jugendkreis zum Glauben an Christus gefunden. Das motivierte mich, Theologie zu studieren und Pfarrer zu werden.

 

Studiert habe ich an verschiedenen Orten, unter anderem in Münster, Tübingen, Nairobi und Wuppertal, was meinen Horizont menschlich wie theologisch erweitert hat. Nach dem Vikariat in Wermelskirchen habe ich ein intensives Auslandsvikariat in einem Dorf in Tansania absolviert, das mich bis heute prägt.

 

Einige Jahre war ich dann in der SMD, einer christlichen Studentenbewegung, tätig. Meine Aufgabe bestand darin, an sieben Universitäten Studierendengruppen zu begleiten. In dieser Zeit lernte ich meine Frau Birgit kennen, die Gemeindepädagogin ist und nach einem Aufbaustudium heute in einer Beratungsstelle arbeitet.

 

Im Jahr 2000 wurde ich Pfarrer in Cochem an der Mosel. Hier haben wir viele wunderschöne Jahre erlebt. Unsere beiden Söhne, Janek und Tobias, sind hier groß geworden. Der eine studiert inzwischen in Regensburg, während der Jüngere noch zur Schule geht. In der Gemeinde ist in diesen Jahren viel Gutes gewachsen. Ich habe erlebt, dass auch kirchenferne Menschen für Glauben und Gemeinde aufgeschlossen sind, wenn man das Evangelium in einer ansprechenden Weise vermittelt.

 

Im Kirchenkreis Koblenz, zu dem Cochem gehört, habe ich eine gute kollegiale Gemeinschaft erlebt. Besonders engagiert habe ich mich im Theologischen Ausschuss des Kirchenkreises, in dem ich in den letzten Jahren den Vorsitz innenhatte. Daneben war ich Synodalbeauftragter für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste.

 

So schön die Jahre an der Mosel waren – nun ist es an der Zeit, zu neuen Ufern bzw. an einen neuen Fluss aufzubrechen. Ich freue mich darauf, am 1. Advent 2019 meinen Dienst in der Evang. Auferstehungskirchengemeinde zu beginnen und den Kirchenkreis Bonn näher kennen zu lernen.

Steffen Tiemann

 

Einladung zur Einführung am 1. Advent

 

Herzliche Einladung: Einführung im Gemeindegottesdienst am 1. Advent, Sonntag, 1. Dezember 2019, 10.00 Uhr in der Auferstehungskirche auf dem Venusberg (Haager Weg).

 

Weitere Infos: http://www.auferstehungskirche-bonn.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

EB/ger / 21.10.2019



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.