Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Leben lieben

Das Leben geht weiter. Das ist der wichtigste Satz zu diesem Sonntag. Totensonntag. Der Tag, an dem wir, wie viele andere Gemeinden auch, in unserer Kirche die Namen aller Verstorbenen aus diesem Jahr verlesen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 25.11.2020

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt. Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen. 1.Timotheus 6,17-19

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Weihnachtsansprache von Superintendent Eckart Wüster

Der Evangelische Kirchenkreis Bonn wünscht frohe Weihnachten!

Superintendent Eckart Wüster erinnert in seiner Video-Ansprache daran, dass beim Schenken nicht der materielle Wert eines Geschenks zählt, sondern "ob Liebe drin ist".

"Schenken Sie gerne? Oder werden Sie lieber beschenkt? Weihnachten ist das Fest, an dem besonders viele Geschenke ausgetauscht werden. Und das hat auch seinen Sinn: Weihnachten hat mit einem Geschenk begonnen. Gott schenkt uns seinen Sohn. Das Entscheidende ist aber nicht der materielle Wert des Geschenks, sondern ob Liebe drin ist. Und die kann man sich sogar dann schenken, wenn man kein materielles Geschenk weitergibt.

So wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, an dem Sie ganz viel Liebe erfahren und Liebe weitergeben. Und dann ein neues Jahr, das überwiegend zufriedenstellend für Sie verläuft."

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

15.12.2019



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.