Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Goldene Regel

Die Corona-Krise verändert uns mehr als wir das wahrhaben wollen. Wir erleben, wie wir Nähe und Distanz völlig neu definieren müssen. Mit der Zwei-Meter-Regel lerne ich Abstand halten zu Menschen, die mir lieb sind, und sie zwingt mich zugleich in eine Nähe, die mir manchmal zu viel ist, auch mit mir selbst.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 03.06.2020

Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien. Psalm 34,16

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Matthäus 7,7

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Rheinlandschaft Rheinlandschaft in der Abenddämmerung (Foto: Friedemann Schmidt-Eggert)

Lieder und ihre Geschichte(n)

Von „ruhenden Wäldern" und „aufgehenden Monden"

In dieser unregelmäigen Reihe möchten wir Ihnen die Geschichte hinter den beliebten Abendlieder erzählen. Der erste Podcast beschreibt die enge Verbindung zweier bekannter und beliebter Lieder, die alles andere als ruhig und beschaulich ist. 

An der Ott-Orgel der Kreuzkirche und am Wurlitzer-E-Piano zu Hause hören Sie den Organisten der Kreuzkirche Stefan Horz. Das Intro spielte Friedemann Schmidt-Eggert auf einem Midi-Piano ein.  

Stefan Horz, Organist an der Bonner Kreuzkirche (Foto: Archiv KK Bonn/Ben Hupfer). Stefan Horz, Organist an der Bonner Kreuzkirche (Foto: Archiv KK Bonn/Ben Hupfer).

Hier das genannte Beispiel der Liedstrophen

Paul Gerhardt:

1 Nun ruhen alle Wälder, Vieh, Menschen, Städt und Felder,

es schläft die ganze Welt; ihr aber meine Sinnen, auf, auf, ihr sollt beginnen,

was eurem Schöpfer wohl gefällt. (Paul Gehrhardt)

Matthias Claudius:

1 Der Mond ist aufgegangen, die golden Sternlein prangen, am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar.

Paul Gerhardt:

3 Der Tag ist nun vergangen, die güldnen Sternlein prangen am blauben Himmelssaal;

also werd ich auch stehen, wenn mich wird heißen gehen mein Gott aus diesem Jammertal.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

FSE / ger / 19.04.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.