Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

​​​​​​​Meine jüdischen Wurzeln

Nur wer Kontakt zu seinen Wurzeln hat, kann Frucht tragen. Diese botanische Weisheit gilt auch für die Religion. Ich denke an meine eigene Religion und seine Entstehung aus dem Judentum.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 27.01.2021

Die in ihrem Geist irren, werden Verstand annehmen, und die, welche murren, werden sich belehren lassen. Jesaja 29,24

Wenn es jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt; so wird sie ihm gegeben werden. Jakobus 1,5

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Gehen Sie zusammen mit Karin Freist-Wissing der tiefgründigen Musik von Bachs Weihnachtsoratoriums über Frieden, euphorische Freude und der Zerbrechlichkeit des Lebens auf den Grund. (Foto: Hebi/Pixabay)

Weihnachten

Einzigartige Aufführung: Weihnachtsoratorium aus der Kreuzkirche auch weiterhin im Netz zu sehen

Das Weihnachtsoratorium im Live-Stream vom Samstag, 19. Dezember 2020 aus der Bonner Kreuzkirche, für das in einer großen Spendenaktion erfolgreich gesammelt worden war, bleibt nach Zustimmung der Musiker*innen weiterhin online zu erleben. In kleinerer Besetzung mit viel musikalischen Verve und Geist. Eine in dieser Form einzigartige Aufführung. Mehr als 15.000 Menschen haben bereits zugeschaut!

Hier der Link zur Aufführung:

 

www.weihnachtsoratorium2020.de

 

Und hier weitere Informationen und Hintergründe zur Vorgeschichte und zur Aufführung selbst mit der Kantorin der Kreuzkirche, Kirchenmusikdirektorin Karin Freist-Wissing: https://www.youtube.com/watch?v=nLUGrRAVGoo

 

KMD Karin Freist-Wissing: Das Einzige, das in diesen Zeiten sicher ist, ist die Unsicherheit, wie lange eine aktuelle Situation bestehen bleibt, und wann sich alles komplett wieder ändert. Das haben wir während der intensiven Vorbereitungen unseres Projektes „Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium 2020 für Bonn“ immer wieder erfahren.

 

Wir haben ein großes Crowdfunding veranstaltet, das Dank der so zahlreichen und großzügigen Spenden sehr erfolgreich war. Unser Projekt „Weihnachtsoratorium 2020 für Bonn“, live gestreamt aus der Kreuzkirche mit Sängerinnen und Sängern aus Kantorei und Vox Bona, und Musikerinnen und Musikern aus dem Kreuzkirchenorchester, sowie namhaften Solisten schien gesichert.

 

Musikalischer Gottesdienst

 

Aber eine Aufführung des Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, selbst mit einer sehr reduzierten Chorbesetzung und allen Bläsern, so wie wir es für den 19. Dezember 2020, als Livestreaming aus der Kreuzkirche geplant haben, ist in diesen Zeiten der dramatisch ansteigenden Infektionen nicht mehr möglich.

 

Dennoch wollen wir an der Idee festhalten, in diesen, nicht nur für die Kultur so schwierigen Zeiten, ein Zeichen der Hoffnung zu setzen. Wir wollen Musik aus dem Weihnachtsoratorium live in der Kreuzkirche erklingen lassen, und zu den Menschen nach Hause bringen.

 

Es werden zwölf Musikerinnen und Musiker Arien, Rezitative und Choräle aus dem Weihnachtsoratorium Teil 1-6 musizieren. Es wird eine Aufführung sein, die die Zerrissenheit unserer Tage deutlich zeigt.  Sie wird den notwendigen Verzicht hörbar machen, weil keine großen Chöre zu hören sein werden. Die Einzelteile der musikalischen Geschichte werden mit Texten, Gebeten, erzählten Gedanken wieder zu einem Ganzen zusammengefügt werden. So entsteht ein musikalischer Gottesdienst, der die Verletzlichkeit des Lebens ebenso zum Ausdruck bringt, wie die große Freude des Neuanfangs, der Liebe und des Friedens, die die Versprechen der Weihnachtsgeschichte sind.

 

Ausführende sind Theresa Nelles (Sopran), Ingeborg Danz (Alt), Tobias Hunger (Tenor), Klaus Mertens (Bass). Den liturgischen Part gestalten Pfarrerin Ingrid Schneider (Kreuzkirche) und Pfarrer Martin Engels vom Kirchenkreis Bonn

 

Es sind hervorragende Solisten: Klaus Mertens wurde im letzten Jahr im Rahmen des Leipziger BachFest die Bach Medaille überreicht. Er und Ingeborg Danz gehören europaweit zu den gefragtesten Bach-Interpreten. Sie und die Musiker der Kreuzkirchen-Ensembles tragen und unterstützen unser Weihnachtsprojekt in Corona-Zeiten. Begleitet werden sie von einem Streichquintett, Orgel und Trompete. Die Leitung hat Karin Freist-Wissing, Kirchenmusikdirektorin an der Kreuzkirche Bonn.

 

An dieser Stelle danken wir ganz besonders all jenen aus den drei Ensembles Kantorei, VOX BONA und Sinfonieorchester der Kreuzkirche, die in den letzten Wochen viele ehrenamtliche Stunden investiert haben. Es ist kaum vorstellbar, welchen Aufwand es bedeutet, so ein Projekt in Zeiten von Corona zu organisieren und durchzuführen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo/Evang. Forum/ger / zuletzt aktualisiert: 08.01.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.