Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Zweifeln und glauben

Es geht um Leben und Tod. Das Kind ist krank, sterbenskrank. Fast nichts ist schlimmer, als wenn Eltern das Gefühl haben, ihrem Kind nicht mehr helfen zu können. Es ist zum Verzweifeln. Zum Verzweifeln auch an Gott.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 28.01.2020

Siehe, wenn Gott zerbricht, so hilft kein Bauen; wenn er jemand einschließt, kann niemand aufmachen. Hiob 12,14

Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der da hat den Schlüssel Davids, der auftut, und niemand schließt zu, und der zuschließt, und niemand tut auf: Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann. Offenbarung 3,7-8

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Seenotrettung ist das hochaktuelle Thema der Veranstaltung der ökumenischen Gebetwoche: am 13. Januar um 20.00 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Trinitatiskirche in Bonn-Endenich (Plakatmotiv Gerd Altmann/Pixabay).

Ökumenische Gebetswoche in Bonn-Endenich

Gastfreundlich ins neue Jahr

Die Evangelische Trinitatiskirchengemeinde in Bonn-Endenich lädt gemeinsam mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena und Christi Auferstehung vom 10.-16. Januar 2020 zur alljährlichen ökumenischen Gebetswoche ein. Ein Höhepunkt ist die Veranstaltung "Sichere Häfen – Freundliche Aufnahme?" zum Thema Seenotrettung am Montag, 13. Januar um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Brahmsstraße.

Das Motto der ökumenischen Woche, die international begangen wird, haben die Kirchen der Mittelmeerinsel Malta in der Apostelgeschichte gefunden. Nach der Rettung aus Seenot vor Malta heißt es: "Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich" (Apg 28,2). Am 10. Januar gedenken die Christen der Insel mit einem Festtag an die gastfreundliche Aufnahme. Auch in Bonn-Endenich laden die Evangelische und Katholische Kirchengemeinde zu vielfältigen Veranstaltungen im Rahmen der alljährlichen ökumenischen Gebetswoche ein.

Den Auftakt macht ein Ökumenischer Gottesdienst mit Neujahrsempfang und unter Beteiligung der Chöre der beiden Kirchengemeinden am Freitag, 10. Januar, um 19.00 Uhr, in der katholischen Kirche St. Maria Magdalena.

Eine weitere Veranstaltung findet zum hochaktuellen Thema Seenotrettung statt. Zur Diskussion "Sichere Häfen – Freundliche Aufnahme?" sind Mitglieder der Bonner Lokalgruppe "Seebrücke" eingeladen. Sie berichten über ihre Erfahrungen in der Seenotrettung und über die aktuelle politische Lage.
Am Montag, 13. Januar, um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Brahmsstraße

Weitere Veranstaltungen der ökumenischen Gebetswoche

Mittwoch, 15. Januar, 15.00 Uhr: Gepflegte Gastfreundschaft
Ausflug zum Rheinhotel Dreesen
Das seit 1894 in der 5. Generation geführte Hotel blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, in der zahlreiche Prominente empfangen wurden. Fritz Dreesen wird davon erzählen und die hohe Schule der Gastlichkeit in den Blick nehmen.

Mittwoch, 15. Januar, 20.00 Uhr: Sich begegnen
Taizégebet mit Texten von Frère Roger, Gesang und Kerzenlicht
St. Maria Magdalena

Donnerstag, 16. Januar, 19.00 Uhr: Be My Guest
Gast-Geschichten aus der Literatur mit Abendessen aus der maltesischen Küche und Inselbildern.
Der Eintritt ist frei.
Gemeindehaus Brahmsstraße

Das Plakat zur Ökumenischen Gebetswoche steht unten auf dieser Seite für Sie zum Download bereit.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / 10.01.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.