Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Alles anders

Die Antike verherrlichte den glänzenden Sieger, den Herrscher. Viele Kaiser ließen sich als Söhne der Götter verehren.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 23.09.2020

Er wird den Tod verschlingen auf ewig. Jesaja 25,8

Wir sind bedrückt und stöhnen, solange wir noch in diesem Körper leben; wir wollen aber nicht von unserem sterblichen Körper befreit werden, sondern in den unvergänglichen Körper hineinschlüpfen. Was an uns vergänglich ist, soll vom Leben verschlungen werden. 2.Korinther 5,4

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Das aktuelle "Wort zum Sonntag" aus der Rundschau:

Alle Türen offen halten

Es entspricht dem Geist unserer Zeit, sich alle Türen offen zu halten. Sei es beruflich, sei es privat. ...

Der Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt schreibt regelmäßig das "Wort zum Sonntag" in der Rundschau. Der Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt schreibt regelmäßig das "Wort zum Sonntag" in der Rundschau.

Manchmal geschieht es aus Angst, sich mit falschen Entscheidungen wichtige Türen zu verschließen. Manchmal ist es der berufliche Druck, sich viele Optionen offen halten zu müssen. Mancher liebt es einfach, mit allen Möglichkeiten am besten gleichzeitig zu jonglieren.
Für Menschen, die sich schwer tun, in einer solchen Gesellschaft ihren Platz zu finden, hat die Bibel eine Vorstellung bewahrt. „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“, spricht Jesus zu seinen Jüngern. Es ist die Zusage, dass jeder Mensch bei Gott seinen Platz finden kann. Der Satz bedeutet aber noch mehr: Gott hält für jeden Menschen zu Lebzeiten und darüber hinaus unterschiedliche Wohnungen bereit. Räume, die sich mit dem Leben und seinen Erfahrungen nach und nach öffnen.
Jesus würde sagen: Wer neue Räume betritt oder sich eröffnen lassen möchte, der muss alte abschließen und hinter sich lassen können. Ich glaube, das ist eine echte Lebenskunst. Und sie ist gefragt bei allen großen Übergängen und Veränderungen, Abschieden und Aufbrüchen im Leben – von der Kleinkinderzeit bis ins hohe Alter. Wer sich alle Türen offen hält, steht auf jeden Fall im Durchzug. Und wer auf Dauer im Durchzug steht – auch das ist so eine Erfahrung –, der wird krank.
„In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen.“ Man darf gespannt sein, welche Räume in Gottes Namen da noch auf einen warten.
Joachim Gerhardt

 

Der Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt schreibt alle drei Wochen das "Wort zum Sonntag" in der Gesamtausgabe der Kölnischen/Bonner-Rundschau, auf Seite 2 in der der großen Tageszeitung in der Köln-/Bonner Region. Hier erfahren Sie mehr: http://www.rundschau-online.de/.

 

 

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.