Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Alles anders

Die Antike verherrlichte den glänzenden Sieger, den Herrscher. Viele Kaiser ließen sich als Söhne der Götter verehren.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 23.09.2020

Er wird den Tod verschlingen auf ewig. Jesaja 25,8

Wir sind bedrückt und stöhnen, solange wir noch in diesem Körper leben; wir wollen aber nicht von unserem sterblichen Körper befreit werden, sondern in den unvergänglichen Körper hineinschlüpfen. Was an uns vergänglich ist, soll vom Leben verschlungen werden. 2.Korinther 5,4

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Das aktuelle "Wort zum Sonntag" aus der Rundschau:

Was geben wir an unsere Kinder weiter?

Im Buch der Könige im Alten Testament wird erzählt: Der große Prophetenvater Elia steht mit seinem Prophetensohn und Schüler Elisa am Jordan...

Glauben, hoffen und lieben: Kinder und Jugendliche fragen danach. Was antworten wir? (Foto: J.Gerhardt) Glauben, hoffen und lieben: Kinder und Jugendliche fragen danach. Was antworten wir? (Foto: J.Gerhardt)

Elia nimmt seinen Mantel, teilt die bedrohlichen Fluten und die beiden gehen wie einst Mose im Schilfmeer sicheren Fußes hinüber. Es ist der berühmte Gang über den Jordan. Denn Elia weiß, am anderen Ufer wird er sterben.  Und so kommt es. Elia fährt von Gott getragen selig auf gen Himmel, heißt es. Doch nicht, ohne zuvor seinen Prophetengeist und eben diesen Mantel an Sohn Elisa weiter gegeben zu haben. Damit auch Elisa fortan gestärkt und bewahrt durch die Fluten seines eigenen Lebens ziehen kann.
Angesichts dieser wunderbaren Geschichte frage ich mich: Welche Mäntel übergeben wir eigentlich unseren Kindern? Worin können sie sich bergen? Was schützt, was wärmt sie?
Eine Generation wird auch daran gemessen, was sie ihren Nachkommen hinterlässt: Eine Welt voller Unsicherheit und Angst? Eine Welt geistloser Leere? Bitte nicht.
Es möge eine Welt sein, die noch von Gott weiß, von Recht und Unrecht, vom Sinn des Lebens, und auch vom Tod und dass sie daran nicht verzweifeln muss. Darum freue ich mich, wenn meine Kinder in der Schule, in der Kirche oder wo immer die alten biblischen Geschichten hören, solche wie die von Mose oder von Elia und Elisa. Und zuhause erzähle ich sie abends am Kinderbett schon mal selbst. Auch, weil sie mir helfen, etwas zu erzählen, was ich selbst von Fall zu Fall vielleicht nur halb besitze. Geschichten von Glaube, Hoffnung und Liebe – lebenswichtigen Erfahrungen. Es sind „Mantelgeschichten“.
Joachim Gerhardt

 

Der Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt schreibt alle drei Wochen das "Wort zum Sonntag" in der Gesamtausgabe der Kölnischen/Bonner-Rundschau, auf Seite 2 in der der großen Tageszeitung in der Köln-/Bonner Region. Hier erfahren Sie mehr: http://www.rundschau-online.de/.

 

 

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.