Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Gute Mission

Wer auf der malerischen Route durch das Herz Australiens von Alice Springs zum Uluru (bei uns noch besser bekannt als Ayers Rock) abbiegt, wird überrascht:

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 17.09.2019

Wo sind denn deine Götter, die du dir gemacht hast? Lass sie aufstehen; lass sehen, ob sie dir helfen können in deiner Not! Jeremia 2,28

Jesus stand auf und bedrohte den Wind und das Meer; und es ward eine große Stille. Matthäus 8,26

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Das aktuelle "Wort zum Sonntag" aus der Rundschau:

Multitasking


Wenn Sie diese Zeilen lesen, versuchen Sie einmal, nichts anderes zu tun. Nur lesen. Nicht zugleich auch Musik hören, Kaffee trinken, mit einem anderen Menschen sprechen.

Pfarrer Joachim Gerhardt über die Lebenskunst des Loslassens und Lassenkönnens. Pfarrer Joachim Gerhardt über die Lebenskunst des Loslassens und Lassenkönnens.

Eines tun und das bewusst, das ist eine Lebenskunst in Zeiten des ständigen Multitaskings. Gerade angesichts der vielen technischen Möglichkeiten, Handy, Computer und Fernsehen, drohen wir zu verlernen, uns auf das eine zu konzentrieren.

Warum tue ich das? Ich möchte halt nichts verpassen, alles mitkriegen. Und die Medien, vor allem das Smartphone als ständiger Begleiter, sind dafür ohne Frage dankbarer Helfer.

Immer auf Sendung. Nichts ist unmöglich. Alles geht. Das sind dazu die passenden Mottos unserer Gesellschaft. Doch wer sein Gehirn nur auf Empfang geschaltet hat, weiß bald nicht mehr, wie Abschalten geht.

Ich glaube, wir müssen neu lernen, Dinge nicht zu tun. In der Bibel gibt es dazu das schöne Wort von Jesus: „Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht.“ (Johannesevangelium Kap. 12, Vers 24). Das Korn muss sterben, damit Neues wächst. Das heißt: Erst wenn ich Dinge beende, beerdige, entsteht Neues. Dann beginnt ein schöpferischer Prozess.

Welche innere Ruhe, welche Tiefe kann ich erleben, wenn ich das erkenne und auf mein Leben anwende. Probieren Sie es aus, bevor sie jetzt wieder routiniert-hektisch zum Smartphone greifen und eintauchen in die grenzenlose Flut neuer Nachrichten. Alles zu seiner Zeit. Loslassen heißt entspannen. Gelassenheit kommt von Lassen können.
Joachim Gerhardt

Kölnische/Bonner Rundschau Kölnische/Bonner Rundschau

Joachim Gerhardt, Pfarrer an der Bonner Lutherkirche und Pressesprecher des Kirchenkreises Bonn, schreibt alle drei Wochen das "Wort zum Sonntag" in der Gesamtausgabe der Kölnischen/Bonner Rundschau, auf Seite 4 in der der großen Tageszeitung in der Köln-/Bonner Region. Hier erfahren Sie mehr www.rundschau-online.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

06.07.2019



© 2019, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.