Logo EKiR
Sommerliche Predigtreihe in der Auferstehungskirche auf dem Venusberg

"Jerusalem - Visionen der Zukunft"

"Jerusalem - Visionen der Zukunft" ist Thema einer sommerlichen Predigtreihe in der Auferstehungskirche Bonn-Venusberg. Immer sonntags vom 17.Juli bis 21.August 2005 um 10.00 Uhr, Haager Weg 69.

Die markante Auferstehungskirche auf dem Venusberg. (Foto: Joachim Gerhardt) Die markante Auferstehungskirche auf dem Venusberg. (Foto: Joachim Gerhardt)

Den Auftakt am 17. Juli macht der Klinikseelsorger Pfarrer Andreas Bieneck (Universitätsklinik Bonn). Er predigt über die "Visionen des himmlischen Jerusalems" in der Offenbarung des Johannes. Pfarrer Bieneck wird unter anderem darauf eingehen, dass gerade im Zusammenhang mit sogenannten Nahtoderlebnissen Menschen die Frage stellen, welche Bilder für Gottes Zukunft denkbar sind. 
Am 24. Juli predigt katholische Diakon Paul Kirschner der "Heilig Geist Gemeinde" in Bonn-Ippendorf über den verbindenden Glauben in Abraham und der Berg Morija in Jerusalem. "Die Klage um Jerusalem" ist am "Israelsonntag" (31. Juli) das zentrale Thema durch Doktorand Christoph Balzer, der im Sonderforschungsbereich zum christlich-jüdischen Dialog an der Universität Bonn gearbeitet hat. Weitere Themen sind „das Apostelkonzil“ (Pfarrer z.A. Johannes Küsel am 7. August), "das kommende Friedensreich Gottes" (Pfarrerin Beate Sträter am 14. August) und zum Abschluss der Predigtreihe der "Aufstieg Jerusalems aus tiefer Erniedrigung" (Pfarrer Udo Schwenk-Bressler am 21. August).

Nach jedem Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde bei Kaffee und Tee zu einem Nachgespräch ein. Die Predigtreihe steht in Anbindung an die Seminarreihe "Gott läßt sich nicht zwischen zwei Buchdeckel pressen", die im August von der Auferstehungskirchengemeinde gemeinsam mit der Friedenskirchengemeinde Kessenich sowie dem Evangelischen Forum angeboten wird.

 

 

 

ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden