Logo EKiR
Gottesdienst und Gedenken an Arno Münsterkötter

Große Teilnahme am Geistlichen Startschuss zum 6. RheinEnergie-Marathon

Wieder mehr als 100 Läuferinnen und Läufer versammelten sich in aller Herrgottsfrühe zum "Geistlichem Startschuss" des Bonn-Marathon am 2. April in der evangelischen Schloßkirche gleich neben dem Startplatz in der Bonner Universität.

Die ökumenische Andacht „von Sportlern für Sportler“ ist längst Teil des offiziellen Rahmenprogramms zum RheinEnergie-Marathon und ein offenes Angebot für Läuferinnen und Läufer, Teamer und Zuschauer. Kurz vor dem Start des Halbmarathons und eine Stunde vor dem Start zum Hauptlauf suchten die Menschen einen Moment der Andacht und Besinnung und fanden sie. Der Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt, der die ökumenische Andacht gemeinsam mit Pfarrer Jens Anders hielt, gedachte auch noch einmal des Läufers Arno Münsterkötter, der im vergangenen Jahr während des Halbmarathons auf tragische Weise zusammenbrach und anschließend verstarb. Die Frau des Verstorbenen sowie engste Angehörige nahmen an dem Gottesdienst teil.

 

 

Geistig gut gerüstet: Die Pfarrer (von links) Joachim Gerhardt, Jens Anders und Stadtjugendseelsorger Gregor Platte beim "Geistlichen Startschuss" zum letzten Bonn-Marathon. (Foto: Archiv) Geistig gut gerüstet: Die Pfarrer (von links) Joachim Gerhardt, Jens Anders und Stadtjugendseelsorger Gregor Platte beim "Geistlichen Startschuss" zum letzten Bonn-Marathon. (Foto: Archiv)

Auch beim Lauf selbst war die evangelische Kirche am Start und zwar wieder mit dem eigenen „TeamEvangelischeKircheBonn“. Das Team aus Theologen und Laien unter dem Motto "Bei Kirche läuft´s" schlug sich ansehnlich. Schnellster mit einer beachtlichen persönlichen Bestzeit war der Godesberger Sebastian Schmitt (Zeit 3:35). Wehmutstropfen allerdings: Der Teamführer und potentiell "schnellste Pfarrer" aus Bonn, Jens Anders (40), musste bei Kilometer 24 ausscheiden aufgrund einer hartnäckigen Hüftverletzung, die ihm seit Wochen zu schaffen macht und auch schon seinen Start fast verhindert hätte. "Nächstes Jahr greife ich neu an", sagt der Oberkasseler Gemeindepfarrer und will dann wieder seine "magische Grenze" bei einer Zeit von 3 Stunden/15 Minuten erreichen.

Hauptsponsor für das "TeamEvangelischeKircheBonn" war wieder der Medienverband der Evangelischen Kirche im Rheinland gewonnen werden. Der Medienverband ist u.a. Herausgaber der ambitionierten evangelischen Monatszeitung "chrismon plus rheinland". Das "TeamEvangelischeKircheBonn" steht auch für den Bonn-Marathion 2007 Profis wie Amateuren, Anfängern, Halbmarathon-Läuferinnen und Läufern wie Inlinern offen. Es bietet unter anderem auch das freiwillige Angebot, sich gemeinsam auf den Marathon vorzubereiten. Kontakt und weitere Infos zum Team: pfranders@aol.com.

Infos zum Bonn-Marathon: www.rheinenergie-marathon-bonn.de

 

 

ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden