Logo EKiR
Chanson-Gottesdienst am Karnevals-Sonntag in der Lutherkirche:

"Für mich soll´s rote Rosen regnen"

„Für mich soll´s rote Rosen regnen“ ist das Motto eines außergewöhnlichen Chanson-Gottesdienstes am Karnevals-Sonntag, 18. Februar 2006, um 10.30 Uhr in der Lutherkirche, Bonn-Poppelsdorf, mit der Sopranistin Judith Decker.

Die Bonner Sopranistin Judith Decker singt geistvolle Rosenlieder von Edith Piaf, Hildegard Knef, Henry Purcell und Edvard Grieg. Pfarrer Joachim Gerhardt und Kantor Berthold Wicke an Flügel und Orgel haben rund um das Thema Rosen - erstmalig in dieser Form - einen „karnevalesken Gottesdienst“ gestaltet und stellen andächtig rosige, biblische Bezüge her. Martin Luther, der Namenspatron der mehr als 100 Jahre alten Poppelsdorfer Kirche, wählte sich selbst die Rose als Wappen.
Die Rose hat eine breite christliche Wirkungsgeschichte, obwohl sie interessanterweise unter den 130 in der Bibel genannten Pflanzen gar nicht vorkommt. Das Paradies soll von Rosenhecken umgrenzt sein. Marien-Rosen, Weihnachts-Rosen, Engel-Rosen und nicht zuletzt die Rosen-Legende um Elisabeth von Thüringen erzählen schillernde Geschichten.

Alle Besucherinnen und Besucher werden als Segensgruß für die Karnevalstage im Gottesdienst eine Lutherrose erhalten. 

Ort: Evangelische Lutherkirche Bonn-Poppelsdorf, Reuterstraße 11 (Ecke Kurfürstenstraße)
   

 

 

 

ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden