Logo EKiR
"Woche gegen den Rassismus":

Brisante Diskussion in der Lukaskirche

Unter dem Motto „Sozialraumorientierte Integrationsarbeit“ lädt die evangelische Lukaskirchengemeinde im Rahmen der bundesweiten „Woche gegen den Rassismus“ am Donnerstag, 22. März 2007, zu einer brisanten Diskussionsveranstaltung.

Auch die Religion und wie man sie lebt und leben kann, spielt bei der Integration eine Rolle. (Foto: J.Gerhardt) Auch die Religion und wie man sie lebt und leben kann, spielt bei der Integration eine Rolle. (Foto: J.Gerhardt)

Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter der Parteien, Moscheen, Schulen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger um 20.00 Uhr in den Gemeindesaal an der Lukaskirche, Kaiser-Karl-Ring 25, 53111 Bonn-Nord. Dr. Hidir Celik, Leiter der Evangelischen Migrations- und  Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA), hält einen einführenden Vortrag.

Ziel des Abends ist es laut Lukaskirchen-Pfarrer Michael Schäfer „über die besonderen Problemlagen und Chancen des Bonner Nordens zu informieren, nicht alltägliche Gesprächsmöglichkeiten zu schaffen sowie mögliche Wege für ein gutes friedliches Zusammenleben anzudenken“. Dabei soll es auch um gewaltbereite Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund gehen. Die Veranstaltung solle nach Möglichkeit „der Auftakt für weitere Verabredungen, Gespräche und Perspektiven“ sein, so Pfarrer Schäfer. 

Zur „Woche gegen den Rassismus“ vom 17. - 25. März 2007 zeigt die Lukaskirchengemeinden in ihren Räumen eine Ausstellung „Asyl in der Kirche“. Am Montag, 26. März, 19.00 Uhr, spricht Almut Schubert vom Diakonischen Werk und der EMFA über „Bleiberechtsregelung – Chance für Geduldete“. Am Dienstag, 27. März, lädt Pfarrer Michael Schäfer um 20.00 Uhr zu einem Bibelabend ein zum Thema „Fremdsein in der Bibel“.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: Pfarrer Michael Schäfer, Tel.: 0228 / 67 73 70.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden