Logo EKiR
Aus der Reihe "Medizin und Theologie im Gespräch":

Über die Wahrheit am Krankenbett...

Wie viel Wahrheit verträgt ein kranker Mensch? Diskutieren Sie mit, denken Sie nach über eine Frage, die je nach Einzelfall sehr befreiend oder bedrückend sein kann. Die Klinikseelsorge lädt ein am 10. April 2008 in den Bonner Universitätskliniken.

Im Krankenbett stellen sich die existentiellen Fragen des Lebens neu. (Foto E.Schneider) Im Krankenbett stellen sich die existentiellen Fragen des Lebens neu. (Foto E.Schneider)

Unter dem biblischen Motto „Die Wahrheit wird euch frei machen…“ laden die Katholische und Evangelische Klinikseelsorge des Universitätsklinikums Bonn sowie die beiden Bildungswerke der großen Kirchen in Bonn am Donnerstag, 10. April 2008, von 19.30 bis 22.00 Uhr im Hörsaal der Frauenklinik, Sigmund-Freud-Str. 25 (Bushaltestelle „Hauptpforte“), Universitäts-Kliniken Bonn auf dem Venusberg zu einer Diskussion über die brisante Frage: Wie viel Wahrheit ertragen Menschen in Zeiten der Krankheit? Auf dem Podium diskutiert der Direktor des Chirurgischen Zentrums an den Universitätskliniken Bonn Prof. Dr. Andreas Hirner mit dem evangelischen Theologieprofessor Dr. Reinhard Schmidt-Rost aus Bonn, dem Klinikseelsorger Andreas Bieneck sowie einem Patienten.

Wer krank ist, hat ein Recht, die Wahrheit über seine Situation zu erfahren. Die moderne Diagnostik ermöglicht immer bessere und detailliertere Erkenntnisse. Doch nicht jeder Patient, so die Ein-schätzung vieler Ärzte, verkraftet die „ganze Wahrheit“ und kann damit zusammenhängende Entscheidungen treffen. Doch wie kann die Mitteilung einer Diagnose patientenorientiert geschehen? Gibt es ein Recht auf Nichtwissen? Und was bedeutet das nicht zuletzt für die Seelsorge im Krankenhaus? Die Diskussion wird Antworten suchen.
 
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Dialogversuche: Medizin und Theologie im Gespräch“ an der Universitätsklinik Bonn. Sie wird gefördert von der Stiftung Krankenhausseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Bonn. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden