Logo EKiR
"Kanzelreden" in der Bonner Kreuzkirche:

Absage: Peer Steinbrück nicht am 16. November

Schade: Die "Kanzelrede" mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück am 16. November in der Bonner Kreuzkirche fällt der Finanzkrise zum Opfer.

Der Bundesminister muss kurzfristig am Weltfinanzgipfel in Washington teilnehmen und hat daher seine Zusage für Kanzelreden zurückziehen müssen. Das Evangelische Forum und die Kreuzkirchengemeinde nehmen die Nachricht mit Bedauern, aber Verständnis zu Kenntnis. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. In Kürze lesne Sie hier auf www.bonn-evangelisch.de eine Übersicht über weitere Gäste der beliebten Prominentenreihe "Kanzlreden in Kreuzkirche".

Bei Kanzelreden sind Prominente aus Gesellschaft, Politik, Kultur, Sport und Wirtschaft eingeladen, einen selbstgewählten Bibeltext auszulegen. Die zumeist sehr persönliche Rede auf der ehrwürdigen Kanzel der Kreuzkirche wird gerahmt von Musik. Die Veranstaltung dauert in der Regel eine knappe Stunde und schließt mit einem offenen Gespräch mit dem Gast. Der Eintritt ist frei.

Kanzelreden ist ist eine gemeinsame Veranstaltung der Kreuzkirchengemeinde Bonn mit dem Evangelischen Forum, der Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Bonn.

Die ersten Jahre ab 1999 dieser weit über Bonn hinaus einmaligen Reihe ist dokumentiert in dem Buch "Kanzelreden - quergedacht. Prominente Zeitzeugen legen biblische Texte aus" mit Beiträgen u.a. von Franz Müntefering, Bernd Stelter, Anentte Schavan, Sven Plöger, Norman Rentrop und Fritz Pleitgen (Hrsg. Axel von Dobbeler und Henning Theurich / Neukirchener Verlag 2005).

 

 

 

Joachim Gerhardt / 04.11.2008

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden