Logo EKiR
Kinder- und Jugendforum Bonn Auerberg

Gemeinschaft erleben beim "Abendtisch mit Kochkurs"

Das Thema beherrscht seit Monaten die Schlagzeilen: Kinder sind schlecht ernährt, unterernährt und drohen zu verwahrlosen – auch in Bonn. Das Kinder- und Jugendforum Auerberg wirkt dieser Entwicklung mit einem bemerkenswerten Projekt entgegen.

Eine bunte Mischung: Am Abendtisch im Kinder- und Jugendforum Auerberg sind alle willkommen (Foto: René Lobe) LupeEine bunte Mischung: Am Abendtisch im Kinder- und Jugendforum Auerberg sind alle willkommen (Foto: René Lobe)

„Gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie gibt es vielerorts nicht mehr“, beobachtet René Lobe, Jugendleiter der Lukaskirchengemeinde Bonn-Nord und Auerberg. Viele Kinder und Jugendliche müssten sich ihr Mittag- oder Abendessen selbst organisieren, berichtet er. Wegen mangelnder Kochkenntnisse sowie Kochgelegenheiten „wird dann nicht selten auf Chips und Cola zurückgegriffen“, so Lobe.  Deswegen richtet das Kinder- und Jugendforum der evangelischen Lukaskirchengemeinde Auerberg ab Mitte März an drei Tagen in der Woche einen „Abendtisch mit Kochkurs“ ein. Hier erhalten Kinder und Jugendliche unabhängig von Religion und Herkunft eine ausgewogene Mahlzeit, an deren Zubereitung sie selbst unmittelbar beteiligt sind. Pfarrer Michael Schäfer erklärt: „Die Jugendlichen lernen etwas über gesunde Ernährung und Zubereitung, sie kochen, essen und genießen in Gemeinschaft.“


 

 

Erst die Arbeit... Bei der Zubereitung der Mahlzeiten können die Kinder ihre Kochkünste unter Beweis stellen (Foto: René Lobe) LupeErst die Arbeit... Bei der Zubereitung der Mahlzeiten können die Kinder ihre Kochkünste unter Beweis stellen (Foto: René Lobe)

Erste Probeläufe des Kochangebots fanden großen Anklang und zeigten schnell: Eine neue Küche muss her. Denn die bisherige Küche des Kinder- und Jugendforums eignete sich nur für die Zubereitung kleinerer Mengen und befand sich überdies „in einem renovierungsbedürftigen Zustand“ so Lobe.  „Die überwältigende Resonanz  - auch bei Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund - hat uns aber gezeigt, dass es hier einen außerordentlich großen Handlungsbedarf gibt“, fährt der Jugendleiter aus Auerberg fort. 

 

 

... dann das Vergnügen. In fröhlicher Runde schmeckt es gleich nochmal so gut (Foto: René Lobe) ... dann das Vergnügen. In fröhlicher Runde schmeckt es gleich nochmal so gut (Foto: René Lobe)

Der christlich-muslimische Dialog ist der Lukaskirchengemeinde ein besonderes Anliegen. Kinder und Jugendliche aus 16 verschiedenen Nationen nehmen die Angebote im Auerberger Forum wahr, ein Großteil von ihnen ist muslimisch. Das bietet die Chance zum interreligiösen Austausch, in dem Schäfer eine christliche Notwendigkeit sieht: „Wir tragen als Kirchengemeinde eine hohe Verantwortung für Frieden und Gerechtigkeit in unseren Wohnbereichen.“ Gottes Treue teile sich nicht nur Christen mit, sondern gelte allen Menschen, erklärt der Bonner Pfarrer. „Es geht um Versöhnung und Verständigung: Das ist unsere Mission.“

Davon ist auch die Stiftung der Handelskette HIT überzeugt und spendete dem Kinder- und Jugendforum der Lukaskirchengemeinde 8.000 Euro zu Einrichtung einer neuen Kochgelegenheit. Die Küche sowie die soziale und pädagogische Konzeption des neuen Angebots wurde der Öffentlichkeit mit Vertretern des Projekt sowie Superintendent Eckart Wüster und dem Bonner Jugendamtsleiter Udo Stein Mitte März 2008 vorgestellt.

 

 

 

Anja-Lisa Schroll /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden