Logo EKiR
"Der einzig wahre Realist ist der Visionär"

Evangelisches Forum Bonn: neues Programm erschienen

Das "Evangelische Forum", das Bildungswerk des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, hat sein neues Halbjahresprogramm herausgebracht: Lesen Sie hier Themenschwerpunkte oder laden Sie sich das vollständige Programm kostenlos herunter.

Herbstprogramm des Evangelischen Forums - Halbjahr 2/2008 in der Signalfarbe Rot Herbstprogramm des Evangelischen Forums - Halbjahr 2/2008 in der Signalfarbe Rot

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“

Dieser Rat, der dem für seinen Pragmatismus bekannten Altbundeskanzler Helmut Schmidt zugeschrieben wird, steht in krassem Gegensatz zu dem Wort des italienischen Regisseurs und Schriftstellers Federico Fellini, das diesmal als Motto über unserem Halbjahresprogramm steht:

„Der einzig wahre Realist ist der Visionär“.

Visionen ermöglichen es, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, sich nicht vorschnell der Normativität des Faktischen zu unterwerfen und gegen jede Form des Zeitgeistes das scheinbar Unmögliche zu denken. Die Fähigkeit zum Grenzen überschreitenden Denken ist nach Fellini eben keineswegs als psychopathologisches Phänomen, sondern als Ausdruck eines nachhaltigen Realismus zu werten.

 

 

Pfarrer Prof. Dr. Axel von Dobbeler leitet das Evangelische Forum Bonn. (Foto: J.Gerhardt) Pfarrer Prof. Dr. Axel von Dobbeler leitet das Evangelische Forum Bonn. (Foto: J.Gerhardt)

Dem fühlen wir uns verpflichtet und bieten Ihnen für den kommenden Herbst in bewährter Tradition einen bunten Strauß von Vorträgen, Seminaren und Workshops
an, die Ihnen „Blicke über den Tellerrand“ ermöglichen sollen. Dazu gehört sowohl der Blick über die Grenzen der eigenen Konfession und Religion im interreligiösen Dialog als auch die Auseinandersetzung mit dem „neuen Atheismus“ und der kritische Blick nach innen, wie z.B. in der Seminarreihe zu schwierigen Aspekten des biblischen Gottesbildes oder in den provokanten Thesen von Klaus Peter Jörns für eine Neuformulierung des christlichen Glaubens.

Neben unserem zentralen Programm bieten wir Ihnen im zweiten Teil eine Übersicht über die beeindruckende Vielfalt der Bildungsangebote in unseren Gemeinden, Institutionen und Verbänden, auf die ich Sie auch ausdrücklich hinweisen möchte.

Die Druckausgabe unseres Programms senden wir Ihnen gerne zu.

Sie erreichen uns unter

Telefon: 0228/6880-320
Telefax: 0228/6880-920

email: info[at]evforum-bonn.de

 

 

 

Stefan Lüben/ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden