Logo EKiR
Friedensdekade 2008 in Bonn:

"Frieden riskieren" - Machen Sie mit!

Im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade vom 9.-19. November feiern viele Kirchen regelmäßig besondere Andachten und setzen damit ein sichtbares Zeichen für Frieden und Versöhnung in einer Welt, die an vielen Orten von Gewalt und Zerstörung geprägt ist.

Mottoplakat für die Friedensdekade 2008 Mottoplakat für die Friedensdekade 2008

In Bonn ist das traditionell die Lutherkirchengemeinde in Poppelsdorf. Die Sie lädt täglich außer Sonntag zu 20-minütige Friedensandachten vom 10. bis 19. November jeweils um 18.00 Uhr, in der Lutherkirche, Reuterstraße 11. Die Andachten werden wechselnd von Pfarrern, Gemeindegliedern und Gästen gestaltet, unter anderem dem Görlitzer Altbischof Klaus Wollenweber (17.11.) dem Bonner Amtsrichter Theo Nürnberg (14.11.), sowie dem Bonner Pressepfarrer Joachim Gerhardt mit einer Gruppe Konfirmanden (13.11.). Als Ausdruck der ökumenischen Verbundenheit haben auch Pfarrer Bernd Kemmerling (18.11.) sowie Diakon Paul Georg Kirschner (10.11.), beide von der katholischen St. Sebastiankirche, sowie die katholische Theologin Barbara Heßling-Müller (12.11.) eine Andacht in der Lutherkirche übernommen. Den Abschluss macht der Buß- und Bettags-Gottesdienst in der Lutherkirche am Mittwoch, 19. November, um 19.00 Uhr mit dem langjährigen Lutherkirchenpfarrer Jürgen Faber.

Die Friedensdekade vom 9.-19. November steht bundesweit dieses Jahr unter dem Motto „Frieden riskieren“. Sie setzt sich für ein versöhnliches Miteinander von Volksgruppen und Religionen, Männern und Frauen ein und will ein Zeichen des Friedens vor Ort wie in der Welt setzen.

Weitere Infos: www.friedensdekade.de.
Für die Bonner Lutherkirche: Waltraut Bading, Tel. 0228 / 21 66 48 (Lutherkirchengemeinde Poppelsdorf/Südstadt)

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden