Logo EKiR
Ökumene:

"Geistlicher Startschuss" zum Bonn-Marathon

Vor dem offiziellen Startschuss zum 9. RheinEnergie-Marathon Bonn am Sonntag, 26. April 2009, laden die Kirchen wieder gemeinsam zu einem „Geistlichen Startschuss“ in die Schlosskirche ein.

Erstmalige Entzündung der Marathon-Kerze im vergangenen Jahr in der Schlosskirche. (Foto: Archiv KK) LupeErstmalige Entzündung der Marathon-Kerze im vergangenen Jahr in der Schlosskirche. (Foto: Archiv KK)

Zu einer Frühschicht für die Starter des Halb-Marathons um 7.45 Uhr sowie um 9.30 Uhr für die Marathon-Teilnehmer. Die jeweils 15-minütige ökumenische Andacht „von Sportlern für Sportler“ wird gefeiert in der traditionsreichen evangelischen Schlosskirche im Hauptgebäude der Universität gleich gegenüber des Startplatzes am Markt (Am Hof). Sie ist Teil des offiziellen Rahmenprogramms zum Rhein-Energie-Marathon und ein offenes Angebot für alle Läuferinnen und Läufer, Teamer und Zuschauer.

Dabei werden Läufer und Pfarrer in den Gottesdiensten nach dem großen Zuspruch vor einem Jahr nun zum zweiten Mal die eigens gestaltete große Bonner „Marathon-Kerze“ entzünden. Die mehr als ein Meter große Kerze soll ein flammendes Zeichen für Frieden und Versöhnung unter allen Menschen sein und Ausdruck der Fürbitte für Menschen, auch Sportler, die Hilfe und Zuspruch brauchen. Gestaltet wird der „Geistliche Startschuss“ von den evangelischen Pfarrern Jens Anders aus Bonn-Oberkassel, der auch selbst am Marathon teilnimmt, und Pressepfarrer Joachim Gerhardt sowie Bernward Siemes von der Katholischen Fachstelle für Jugendpastoral.

Weitere Infos: www.rheinenergie-marathon-bonn.de

 

 

 

 

ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden