Logo EKiR
Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit feiert:

20 Jahren EMFA in Bonn: Hilfe für Menschen in Not und auf der Flucht

Die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA) feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt sie zu einem bunten Fest am Mittwoch, 13. Mai 2009, von 16.30 bis 19.00 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn.

Ein Name mit Profil: EMFA, die evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Bonn Ein Name mit Profil: EMFA, die evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Bonn

Ansprachen, Diskussionen, Musik, Info-Stände, Kabarett, Internationales Essen und Getränke spiegeln zwei Jahrzehnte bewegte Geschichte dieser Einrichtung des Evangelischen Kirchenkreises Bonn wider.

„Wir sind aus den Kinderschuhen heraus“, bilanziert Hidir Celik, Leiter der EMFA. „Wir sind realistisch erwachsen geworden, aber immer noch mit Kraft und Fantasie, älter geworden und doch mit einer gewissen Unvergesslichkeit von guten Utopien des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Sprache.“ An der Feier nehmen auch teil der Bonner Superintendent Eckart Wüster, Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, Kirchenrat Rafael Nikodemus von der Landeskirche sowie Altsuperintendent Burkhard Müller.

Feiern auch Sie mit im Haus der Evangelischen Kirche (Adenauerallee 37, 53113 Bonn-Zentrum)! Das Fest ist öffentlich.

Anmeldung erwünscht bei der EMFA: Tel.: 0228 / 69 74 91 / E-Mail: emfa@bonn-evangelisch.de 

Weitere Infos: www.migration-bonn.de

 

 

 

Joacfhim Gerhardt /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden