Logo EKiR
Lukaskirchengemeinde Bonn lädt ein

Abschied: Pfarrer Ulrich Thomas geht in den Ruhestand

Ulrich Thomas, Pfarrer an der Bonner Lukaskirche, wechselt nach drei Jahrzehnten segensreicher Arbeit in den sogenannten Ruhestand. Die Gemeinde lädt zu Fest- und Abschiedsgottesdienst am Sonntag, 8. November 2009, um 11.00 Uhr in der Lukaskirche ein.

Nachdenklich und anregend zugleich: Pfarrer Ulrich Thomas im Gespräch. Hier am Kirchenstand bei der Hochzeitsmesse im Januar in Bonn. (Foto: J.Gerhardt) LupeNachdenklich und anregend zugleich: Pfarrer Ulrich Thomas im Gespräch. Hier am Kirchenstand bei der Hochzeitsmesse im Januar in Bonn. (Foto: J.Gerhardt)

Pfarrer Michael Schäfer und Vorsitzender des Presbyteriums der Lukaskirchengemeinde im Bonner Norden erklärt: „Wir sind sehr dankbar für alles, was er in dieser Gemeinde und darüber hinaus angestoßen, in Stand gesetzt und bewirkt hat. Wir werden sein unermüdliches Engagement gerade für die Kleinen und die Schwachen, sein klares Eintreten für die an den Rand Gedrängten, seinen Humor, seine Zugewandtheit, seine Dialogbereitschaft und Offenheit, aber auch seine Predigt von der Hoffnung sehr vermissen und wünschen ihm Gottes Segen für die weitere Zukunft.“

Im Festgottesdienst in der evangelischen Lukaskirche (Kaiser Karl Ring 25A, Bonn-Castell) am Sonntag, 8. November 2009, um 11.00 Uhr wird Pfarrer Ulrich Thomas predigen, von seinem Dienst in der Lukaskirchengemeinde entpflichtet und verabschiedet. Anschließend lädt das Presbyterium die Festgemeinde zu einem Empfang ein.

Der Gottesdienst steht unter zwei Bibelworten, die im Besonderen die Arbeit von Pfarrer Thomas im Blick haben: das Psalmwort (Psl 119, 105): „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg“ sowie der Aufruf aus dem 1. Petrusbrief (Kap. 3, Vers 15+16) „Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist, und das mit Sanftmut und Gottesfurcht.“

Viele Entwicklungen und Veränderungen in der Gemeinde verbinden sich laut Pfarrer Schäfer mit seinem Kollegen Ulrich Thomas: Der Umbau der Kindertagesstätte zum Familienzentrum wie überhaupt die Organisation der „U3-Gruppen“, die Seniorenarbeit, die Familienarbeit, Krabbelgottesdienste oder die Betreuung der Eltern-Kind-Gruppen.

Pfarrer Thomas hat sich im Laufe seines Dienstes sehr eingesetzt für den Aufbau der Sozialberatung, für gute ökumenische Kontakte und nicht zuletzt auch immer wieder und unverdrossen für manches "heiße Eisen", so Schäfer, wie die Friedens- und Migrantenarbeit sowie den Muslimisch-Christlichen Dialog.

Für den Kirchenkreis Bonn hat sich Thomas als Synodalbeauftragter für Kindergartenarbeit in den vergangenen Jahren sehr engagiert in der mit seiner Hilfe neu gegründeten „Interessenvertretung der evangelischen Kindertagesstätten in Bonn“. Auch hier hat Pfarrer Ulrich Thomas Anstöße gegeben, die noch weit über seine Dienstjahre hinaus wirken werden.

 

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 


Willkommen! Wort zum SonntagSpenden Newsletter Gottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden