Logo EKiR
Jugendgottesdienst in der Auferstehungskirche Bonn-Venusberg:

"Am dreißigsten Mai ist der Weltuntergang"

Unter dem bedrohlichen Motto „Am dreißigsten Mai ist der Weltuntergang“ lädt der Kirchenkreis alle Konfirmanden und Konfirmierten sowie interessierte Jugendliche in Bonn, Alfter und Bornheim zum zentralen Jugendgottesdienst ein am Dienstag, 6. Juli 2010.

Plakat zum zentralen Gottesdienst für Konfirmanden und Konfirmierte 2010. LupePlakat zum zentralen Gottesdienst für Konfirmanden und Konfirmierte 2010.

„Durch Roland Emmerichs Film `2012´, aber auch durch den sich abzeichnenden Klimawandel sind bei den Jugendlichen im Konfirmandenalter Fragen aktuell wie: Gibt es ein Ende der Welt? Was sagt die Bibel dazu? Was wird aus uns Menschen?", erläutert Pfarrer Michael Verhey, Synodalbeauftragter für Konfirmandenarbeit im Kirchenkreis Bonn, die Themenfindung für diesen Gottesdienst, der von Konfirmandinnen und Konfirmanden aus der Auferstehungskirchengemeinde, der Friedenskirchengemeinde und der Gemeinde am Kottenforst vorbereitet wird.

Wie in den vergangenen Jahren gibt es einen Bus-Shuttle, der die Konfirmandengruppen an ihren Gemeindehäusern vor Ort am Nachmittag abholt, zum diesjährigen Feierort, der Auferstehungskirche (Haager Weg 69, 53127 Bonn-Venusberg), bringt und anschließend wieder zurückfährt. Nach einer Ankommensphase („Come together“) ab 17.30 Uhr mit Getränken und Gebäck vor der Kirche startet der Gottesdienst um 18.00 Uhr. Er findet dieses Jahr zum neunten Mal in Folge statt.

Infos und Anmeldung: Pfarrer Michael Verhey (Friedenskirchengemeinde Bonn-Kessenich
Synodalbeauftragter für Konfirmandenarbeit im Kirchenkreis Bonn,  Tel.: 0228 / 23 42 48
E-Mail: m.verhey@bonn-evangelisch.de.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden