Logo EKiR
Konfirmanden spenden für Elterninitiative Krebskranker Kinder:

"Wir wollen Kindern Wünsche erfüllen"

Nicht nur über Gutes sprechen, sondern auch Gutes tun. Das sagten sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Hersel und gaben die Kollekte eines besonderen Gottesdienstes an die „Elterninitiative Krebskranker Kinder St. Augustin".

Sie denken auch an andere: Die Konfimationsgruppe 2010 in Hersel hat sich genau überlegt, wohin ihre Kollekte geht. (Foto: privat) LupeSie denken auch an andere: Die Konfimationsgruppe 2010 in Hersel hat sich genau überlegt, wohin ihre Kollekte geht. (Foto: privat)

Der Konfirmand Fabio Sánchez Copano erklärt, warum: Wir, die Konfirmanden der Kirchengemeinde Hersel wurden im Juni konfirmiert. Aus diesem Anlass hatten wir auch einen Abendmahlgottesdienst, in dem wir für die „Elterninitiative Krebskranker Kinder St. Augustin e.V.“ in der Kollekte gesammelt haben.

Ich habe den Verein kennengelernt, als die Tochter der Freundin meiner Mutter, mit acht Jahren an Krebs erkrankte. Deswegen hatten meine Mutter und ich die Idee, die Kollekte dahin zu spenden. Ich weiß, dass der Verein Wünsche der Kinder nach Möglichkeit erfüllt, die Familien unterstützt und Spiel- und Bastelmaterial stellt. Zurzeit ist es ihr großes Ziel ein Spielzimmer zu bauen und einzurichten auf der onkologischen Station. Da die kranken Kinder wegen der Infektionsgefahr nicht die Station verlassen dürfen, ist es umso wichtiger ein größeres Spielzimmer als das jetzige (9m²) zu bekommen. Deswegen sind wir froh darüber, dass bei der Kollekte 357,92 € zusammen gekommen sind.

 

 

 

 

 

EB / ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden