Logo EKiR
Gottesdienst für "Unbedachte"

Gedenken

Die Kirchen der Stadt laden gemeinsam mit dem Oberbürgermeister wieder ein zu einem "Gottesdienst für Unbedachte", also für Menschen, die ohne Angehörige versterben: am Samstag, 20. November 2010, um 10.00 Uhr in der alt-katholischen Kirche St. Cyprian.

Das künstlerische Kreuz ist der Motiv der Einladung für den Gottesdienst für Unbedachte. (Foto: ACK Bonn) LupeDas künstlerische Kreuz ist der Motiv der Einladung für den Gottesdienst für Unbedachte. (Foto: ACK Bonn)

"In unserer Gesellschaft leben immer mehr Menschen in Anonymität und werden nicht selten nach ihrem Tod auch so bestattet", erläutert Pastor Herwig. H. Mauschitz vom ökumenischen Vorbereitungsskreis. "Sie haben keine Angehörigen und Freunde, die sich um ihr würdevolles Begräbnis kümmern können. Wenn niemand da ist, der die Kosten der Bestattung übernimmt, wendet sich das Ordnungsamt an einen Bestatter und bittet ihn, die Bestattung vorzunehmen. Die Urnen oder Särge werden dann ohne große Feier beigesetzt. Das geschieht alles weitgehend anonym. Es gibt Bestattungen, da werden keine Namen genannt, kein Gebet gesprochen, da gibt es keine Erinnerung an das Leben dieser Menschen, die unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen waren. Diese `Unbedachten` in unserer Stadt Bonn nehmen zu: es sind rund 10 bis 30 Menschen im Monat.

Dieses „sang- und klanglose“ Verschwinden von Verstorbenen macht betroffen. Eine Gesellschaft, die sich den Menschenrechten verpflichtet weiß, darf nicht zulassen, das sie angesichts dieser anonymen Beerdigungen verstummt. Die christlichen Kirchen in Bonn, die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen zusammenarbeiten, nehmen sich erstmals dieser `Unbedachten` unserer Stadt an", sagt Pastor Mauschitz und ruft dazu auf: "Stemmen wir uns gemeinsam gegen alle Formen der Anonymität und des Vergessens. Stellvertretung, Anteilnahme und Solidarität machen eine Gesellschaft menschlich und lebenswert. Nehmen Sie, wo es Ihnen möglich ist, an unserem ökumenischen Gedenkgottesdienst teil."

Der ökumenische Gedenk-Gottesdienst trägt den Titel "Ent-sorgt?". Er wird gefeiert am Samstag, 20. November 2010, um 10.00 Uhr in St. Cyprian (Adenauerallee). Es laden ein der Bonner Oberbürgermeister und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen(ACK) in Bonn. In diesem Gottesdienst werden neben einer Kurzpredigt die Namen der Verstorbenen genannt und für jede und jeden wird ein Licht entzündet, ein Gebet gesprochen und die Namen in ein Kondolenzbuch eingetragen.


 

 

 

 

ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden