Logo EKiR
Bonner Beiträge zu 20 Jahre deutsche Einheit:

Pfarrer Christian Führer spricht in der Kreuzkirche

Unter dem Motto "Anstiftung zum Weitergehen" spricht der langjährige Leipziger Pfarrer Christian Führer am Dienstag, 7. September 2010, um 19.00 Uhr in der Bonner Kreuzkirche über die"Friedliche Revolution und deutsche Einheit" .

Pfarrer Christian Führer war von 1980-2008 Pfarrer der Nicolaikirche in Leipzig. Bekannt wurde Christian Führer durch die seit 1982 regelmäßig montags stattfindenden Friedensgebete, die halfen, die gewaltfreien Demonstrationen des Herbstes 1989 vorzubereiten. Obwohl ab Mai 1989 staatlicherseits intensiv darauf hingewirkt wurde, die Montagsgebete zu stören oder zu verhindern, füllten sich stets die 2000 Plätze der Kirche. Nach der Friedlichen Revolution führte er die Friedensgebete mit verschiedenen Schwerpunkten in Kirche und Gesellschaft fort.

Für sein Engagement erhielt Christian Führer den Theodor-Heuss-Preis, das Bundesverdienstkreuz, den Johann-Philipp-Palm-Preis für Meinungs- und Pressefreiheit, den Deutschen Medienpreis „Goldene Henne“, den Augsburger Friedenspreis sowie die „Hans-Böckler-Medaille“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Christian Führer ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder und acht Enkelsöhne. Er ist inzwischen Pfarrer im Ruhestand und bundesweit bekannt auch durch seine Bücher und Publikationen.

Ort: Evangelische Kreuzkirche am Kaiserplatz, 53113 Bonn-Zentrum

Eintritt frei.

Der Abend ist eine Veranstaltung der Kreuzkirchengemeinde in Kooperation mit dem Evangelischen Forum Bonn.

 

 

 

Axel von Dobbeler / ger /

 


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden