Logo EKiR

Fortsetzung des Rheinischen Frauenmahls

Frauenbeauftragte laden zu "Denkerinnenkreis" ein

Es geht um Gerechtigkeit und Weltverantwortung. Die Frauenbeauftragten der evangelischen Kirche in Bonn und der Region laden am 30. Januar zu einer Nachfolgeveranstaltung zum Rheinischen Frauenmahl in Bonn ein.

Motiv des Rheinischen Frauenmahls, das 2011 erstmalig in Bonn gefeiert wurde.

Motiv des Rheinischen Frauenmahls, das 2011 erstmalig in Bonn gefeiert wurde.

"Denkerinnenkreis" lautet das Motto. "Gesellschaftspolitisch möchten wir vieles neu denken, Aktuelles und Grundsätzliches besprechen und mit Anregungen besonderer Art nach Hause gehen. Die meisten von uns sind ausreichend beschäftigt, in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen zu funktionieren. Einige von uns sehen sich aber auch nach mehr Überblick und tieferen Analysen aktueller Themen und der Zusammenhänge, in denen wir uns bewegen", erklärt Sabine Cornelissen, Frauenbeauftragte des Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel.

Darum läft sie gemeinsam mit der Frauenbeauftragten des Bonner Kirchenkreises, Pfarrerin Dagmar Gruß (Johanniskirchengemeinde), zu einem Treffen ein

am Montag, 30. Januar 2012, um 19.30 Uhr
im Haus der evangelischen Kirche,
Adenauerallee 37 (Clubraum), 53113 Bonn 

Thema: "Wie passieren Veränderungsprozesse? Was ist change-management?"

Außerdem sollen Verabredungen der Frauentagung für die Zukunft getroffen werden.

Anmeldung:
Sabine Cornelissen
Frauenreferat/Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel
Kennedyallee 113, 53175 Bonn
Telefon: 0228/ 30787-14
E-Mail: frauenbeauftragte-bgv@ekir.de

Joachim Gerhardt/EB / 25.01.2012


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden