Logo EKiR

Evangelische Kirche im Rheinland

Aufkreuzen und Mitbestimmen: Verfahren zur Presbyteriumswahl 2016 beginnt

Alle evangelischen Kirchengemeinden in Bonn und der Region bereiten sich auf die Presbyteriumswahl am Sonntag, 14. Februar 2016, vor. Alle vier Jahre werden die Leitungen der Kirchengemeinden neu gewählt.

„Aufkreuzen“: Motto zur Presbyteriumswahl am 14. Februar 2016

„Aufkreuzen“: Motto zur Presbyteriumswahl am 14. Februar 2016

Aktuell geht die Suche von Kandidatinnen und Kandidaten in die heiße Phase. Vom 13. bis 24. September ist die offizielle Frist, um Kandidatinnen und Kandidaten zu benennen. Wer eine Person aus der Gemeinde vorschlagen möchte oder selbst mit diesem anspruchsvollen Ehrenamt liebäugelt, sollte also jetzt aktiv werden und Kontakt zur Gemeindeleitung aufnehmen. Das Motto für Wahl 2016 hat die Landeskirche vorgegeben: „Aufkreuzen“.

Zwischen Totensonntag und ersten Adventssonntag laden alle Kirchengemeinden zu einer Gemeindeversammlung ein, in der sich die Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen.

Die Amtszeit beträgt vier Jahre - "Tragendes Amt unserer Kirche"

Das Wort Presbyterium leitet sich aus dem Griechischen ab (presbyteros = Älterer/Ältester) und bedeutet so viel wie Ältestenrat. "Das Presbyteramt ist ein tragendes Amt unserer evangelischen Kirche und das Presbyterium das verantwortliche Leitungsgremium einer Gemeinde", betont Superintendent Eckart Wüster. Entscheidungen im Presbyterium werden gemeinschaftlich und an geistlichen Kriterien orientiert gefällt. Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern bestimmen die Presbyterinnen und Presbyter die geistliche Ausrichtung der Gemeinde. Kirchenmusik, Sozialarbeit und Finanzen liegen ebenso in ihrem Verantwortungsbereich wie die Personalleitung und das Gebäudemanagement. Wer dabei ist, kann bei sich vor Ort und durch Vernetzung in die Region hinein viel bewirken. Die Amtszeit der Presbyterinnen und Presbyter beträgt vier Jahre, eine Wiederwahl ist möglich. Alle volljährigen Protestanten können kandidieren. Da es in der Kirche keine Parteien oder Fraktionen gibt, findet kein Wahlkampf statt.

Weitere Infos und Material zur Wahl: www.presbyteriumswahl.de

 

ger / 08.09.2015


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden