Logo EKiR

Bonn-evangelisch

Hier alle Meldungen aus dem Jahr 2016

Menschen, die unter den Folgen der Unwetterkatastrophe leiden, finden täglich von 9-18 Uhr ein offenes Ohr bei Bonner Pfarrerinnen und Pfarrern. (Grafik: Johanna Nolte)

Ökumenische Hilfe für Flutopfer

Seelsorge-Hotline für Evakuierte und Leidtragende: Tel. 0700 11 000 11 219

Die Kirchen haben eine Seelsorge-Hotline für Menschen geschaltet, die unter den Folgen der Unwetterkatastrophe leiden. Sie ist täglich auch am Wochenende von 9 bis 18 Uhr von evangelischen und katholischen Seelsorgerinnen und Seelsorgern, Pfarrerinnen und Pfarrern aus Bonn besetzt: 0700 11 000 11 219. 

Die Seelsorge-Hotline ist ein Angebot für Evakuierte, die in Bonn untergebracht sind, für Gastgeber von Evakuierten, die durch die Sorge um ihre Gäste belastet sind, für Menschen aus Bonn, die helfend vor Ort waren und unter belastenden Eindrücken stehen oder durch Verwandte, Freundeskreis und Kollegen und Kolleginnen in den betroffenen Gebieten mitbetroffen sind. Die Hotline ist ein zusätzliches Angebot zur Telefonseelsorge.

Weitere Informationen und Hintergründe zur aktuellen seelsorgerischen Arbeit finden Sie hier.

JoNo / Uwe Grieser / 28.07.2021

28.12.2015


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden