Logo EKiR

500 Jahre Reformation und was zwei Kirchengemeinden daraus machen:

„Gemeinsam in Endenich“: Ökumenischer Kirchenbrief zum Reformationsjubiläum erschienen

Wohl einzigartig im Rheinland haben die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Bonn-Endenich zum 500. Jahr der Reformation gemeinsam eine Programmschrift ihrer lebendigen Ökumene herausgegeben. 8.000 Exemplare werden ab sofort vor Ort verteilt.

Die katholische und evangelische Kirchengemeinde prägen das Stadtbild und -leben in Bonn-Endenich kräftig mit. Auch das zeigt die gemeinsame Schrift (Bild: Trinitatiskgm. mit Luftbildaufnahme von Volker Lannert)

Die katholische und evangelische Kirchengemeinde prägen das Stadtbild und -leben in Bonn-Endenich kräftig mit. Auch das zeigt die gemeinsame Schrift (Bild: Trinitatiskgm. mit Luftbildaufnahme von Volker Lannert)

„Gemeinsam in  Endenich“ titelt dieser „Ökumenische Kirchenbrief zum Reformationsjubiläum". Auf mehr als 50 Seiten wird die Geschichte der evangelischen Trinitatiskirchengemeinde und der katholischen Sankt Maria Magdalena-Pfarrei bis heute mit Ausblick in die Zukunft und beispielhaften Projekte der Ökumene vorgestellt, von der Flüchtlingshilfe bis zur Hospizarbeit. Dazu gibt es gut verständliche Erklärungen zu „Ökumenischen Basics", zum gemeinsamen Liedgut in den Gesangbüchern sowie Wissenswertes zu ökumenischen Bräuchen. Und auch ein wenig elementare Luther-Erklärung ist ebenso dabei wie unter der Überschrift „Reformation im Kugeltopf" etwas darüber, wie man zu Luthers Zeiten kochte.

Große Verteilaktion in Endenich: Jugendliche bringen die Schrift unter die Menschen (Foto: Trinitatiskgm. Bonn)

Große Verteilaktion in Endenich: Jugendliche bringen die Schrift unter die Menschen (Foto: Trinitatiskgm. Bonn)

Im Vorwort schreiben die beiden Pfarrer, Uwe Grieser von Trinitatis und Alfons Adelkamp von Maria Magdalena, was ihnen so wichtig ist an diesem Projekt und an der in Bonn beispielhaften, lebendigen Ökumene ihrer beiden Kirchengemeinden:

„Die Zeiten ändern sich. So viel praktische Ökumene wie heute gab es evangelisch-katholisch noch nie. An die Stelle von unheilvollen Verdammungen in der Reformationszeit ist nach den Jahrhunderten der Abgrenzung und des Nebeneinanders ein neues Klima des Vertrauens entstanden. In Endenich hat dazu beigetragen, dass vor rund 40 Jahren während einer Sanierung der Pfarrkirche die katholische Messe in der evangelischen Trinitatiskirche stattfi nden konnte. Die fast zwei Jahre währende Gastfreundschaft hatte fruchtbare Folgen. Als Dank bekamen die Endenicher Evangelischen Abendmahlskelche geschenkt. Und jährlich erinnert auch die Übergabe der Osterkerze am Palmsonntag daran, wie freundschaft lich wir seitdem verbunden sind. Seit Juni 2004 gibt es eine Partnerschaftsvereinbarung. Und als in der Trinitatiskirche eine Baustelle war, konnten die Evangelischen für einige Wochen in St. Maria Magdalena Gottesdienst feiern.

Im Jahr des Reformationsjubiläums freuen wir uns gemeinsam über die Wege aufeinander zu und über das gewachsene Miteinander. Davon erzählt dieser ökumenische Kirchenbrief mit Worten und Bildern. Viel Freude beim Durchblättern und Lesen des Heft es mit seinen geschichtlichen und aktuellen Beiträgen, Informationen und Einschätzungen und ein gesegnetes Pfingstfest wünschen Ihnen Ihre Pfarrer.“

Der ökumenische Kirchenbrief wird kostenlos zum Pfingstfest 2017 verteilt in Bonn-Endenich und der Weststadt, also dem Stadtgebiet der beiden Kirchengemeinden.

Weitere Infos und Kontakt zur Bestellung: www.trinitatiskirche-bonn.de

Joachim Gerhardt / 21.05.2017


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden