Logo EKiR

Pfarrer Johannes Voigtländer ist Beauftragter für das Karl-Barth-Jahr 2019. (Foto: privat)

Theologisch Haltung bewahren

Vortrag: Karl Barth in Bonn

Dr. Johannes Voigtländer, Karl-Barth-Beauftragter des Reformierten Bundes, gibt am Mittwoch, 6. November, um 19.00 Uhr im Bonner Kirchenpavillon einen Einblick in das Leben und Denken Barths.

Der Schweizer Theologe Karl Barth, von vielen der Kirchenvater des 20. Jahrhunderts genannt, wird 1930 an die Universität Bonn berufen. Mit seiner Art Theologie zu treiben wird er zum Magneten für viele Studierende. Hier wird er an seiner Theologie weiterarbeiten, die größtenteils die Grundlage für die Bekennende Kirche in der Abgrenzung zum Nationalsozialismus werden sollte.
Dr. Johannes Voigtländer, Karl-Barth-Beauftragter des Reformierten Bundes, gibt auf Einladung des Evangelischen Forums Bonn einen Einblick in das Leben und Denken Barths, der 1935 von den Nazis gezwungen wurde die Universität und damit Bonn zu verlassen.

Mittwoch, 6. November 2019
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Evangelischer Kirchenpavillon, Kaiserplatz 1a, Bonn

JoNo/Evang. Forum / 02.11.2019


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden