Logo EKiR

Kein Mensch ist bei Gott vergessen - und bei uns Menschen soll es auch so sein. Aus diesem Geist heraus laden auch in Bonn die Kirchen miteinander zum Gottesdienst für "Unbedachte"

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen lädt ein:

Gedenkgottesdienst für „Unbedachte“ am 11. Mai

Es ist gute Tradition, dass die Kirchen in Bonn an die Menschen in unserer Stadt erinnern, die oft einsam und ohne Trauerfeier zu Grabe getragen wurden. Die ACK lädt zwei Mal im Jahr zum Gottesdienst in der Namen-Jesu-Kirche ein, jetzt wieder am 11. Mai.

Und die Einladung geschieht gemeinsam – und auch das ist gute Tradition – mit dem Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

Der ökumenischen Gedenkgottesdienst für „Unbedachte“, also Menschen, die ohne Trauerfeier auf Veranlassung der Stadt Bonn bestattet wurden, wird gehalten Samstag, 11. Mai, 12.00 Uhr, in der alt-katholischen Namen-Jesu-Kirche im Bonner Zentrum (Bonngasse). Die Namen der Gestorbenen werden verlesen, und in einem besonderen Ritus wird für jede und jeden eine Kerze entzündet. Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bonn freut sich über alle, die die einsam gestorbenen Menschen würdigen und für sie beten.

Der nächste Gedenkgottesdienst ist am Samstag, 18. November 2019, 12.00 Uhr.

Weitere Infos: www.ack-bonn.de

 

Ernst F. Jochum / ger / 06.05.2019


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden