Logo EKiR

Viele gute Erfahrungen mit Gottesdiensten auch in Pandemiezeiten wie hier in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt (Foto: Meike Böschemeyer)

Evangelischer Kirchenkreis Bonn

Corona-Aktuell: „Hören auch in Bonn nicht auf, Gottesdienste zu feiern"

„Wir hören auch in Bonn nicht auf, Gottesdienste zu feiern, auch bei steigenden Corona-Fallzahlen", erklärte am Freitag Pressepfarrer Joachim Gerhardt für den Evangelischen Kirchenkreis. Zugleich wies er auf die sehr strikten Hygiene- und Sicherheitskonzepte der evangelischen Kirchengemeinden in Bonn und der Region hin, die zum Teil schon weiter reichten als von Staat gefordert.

In Bonn ist am heute am Freitag erstmals die bundesweit gültige Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern überschritten worden. „Wir beobachten die Entwicklung seit Beginn der Pandemie höchst aufmerksam, denn als Kirchen tragen wir eine besondere Verantwortung für die Menschen aller Generationen und den Schutz des Lebens", so Pfarrer Gerhardt. In Bonn sei der Evangelische Kirchenkreis im engen Kontakt zu den Gemeinden. Da, wo die Verunsicherung steige, gebe es „eine intensive Beratung über Sicherheitskonzepte und den Umgang mit Ängsten". Die evangelischen Kirchengemeinden verzichteten derzeit und wohl auch bis auf Weiteres auf den Gemeindegesang in den Kirchen. Gute Orgel-und Instrumentalmusik gebe es aber natürlich weiterhin. Überall werde sehr sorgfältig auf Abstand und mögliche Nachverfolgung aller Besucher geachtet.

„In Zeiten der Verunsicherung Gottesdienste wichtiges Angebot für viele Menschen"

„Wir haben mit unseren Maßnahmen schon seit Mai viele gute Erfahrungen sammeln können, das hilft uns jetzt auch, wenn die Zahlen wieder steigen", so Pressepfarrer Joachim Gerhardt. „Gerade in Zeiten großer Verunsicherung sind Gottesdienste ein wichtiges Angebot für viele Menschen." Ob im Einzelfall weitere Veranstaltungen wie Konzerte vor Ort angesichts der neuen Fallzahlen verändert, absagt oder verschoben würden, entscheideten die Gemeinden verantwortungsvoll vor Ort." Grundsätzlich gelte weiter das zwischen den Kirchen und der Landes- und Bundesregierung gemeinsam mit dem Robert-Koch-Institut beschlossene Konzept zur Feier von Gottesdiensten und Andachten in Coronazeiten.

EB / 16.10.2020


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden