Logo EKiR

Beherzt Gottesdienst feiern: Pfarrer Ingo Siewert in der Dreieinigkeitskirche in Hersel (Foto: Kgm. Hersel)

Evangelischer Kirchenkreis Bonn

Gottes Segen und Dank für Pfarrer Ingo Siewert in Hersel – Pfarrer Steffen Sorgatz zum Nachfolger gewählt

Dankbar verabschiedeten jetzt am Sonntag, 9. Mai 2021, die Kirchengemeinde Hersel und für den Kirchenkreis Superintendent Dietmar Pistorius Pfarrer Ingo Siewert in den Ruhestand. Das Presbyterium der Gemeinde wählte in dem Festgottesdienst in der Herseler Dreieinigskeitskirche zugleich Steffen Sorgatz zum neuen Gemeindepfarrer in Hersel und Sechtem.

Pfarrer Ingo Siewert wirkte 36 Jahren lang als Gemeindepfarrer, zuletzt in Hersel, zuvor in den Kirchengemeinden Velbert, Niederbrombach, Solingen, Bergisch Gladbach, ein ereignisreiches Berufsleben. In Hersel war Ingo Siewert zunächst als Entlastungspfarrer für Superintendent Eckart Wüster tätig und im letzten Jahr als alleiniger Pfarrer. Gemeinsam mit seiner Frau wird Pfarrer Siewert nun ins südliche Brandenburg umziehen. Im Zuge der Partnerschaftsabeit mit Gemeinden der ehemaligen DDR habe er die dortigen Menschen und die Gegend in sein Herz geschlossen, so Siewert selbst. 

„Von Gott reden, Menschen begeistern, Glauben bezeugen"

Dietmar Pistorius, der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, zu dem auch die Kirchengemeinde Hersel gehört, entpflichtete Pfarrer Siewert im Gottesdienst von seinem.Dienst. Der beliebte Pfarrer und passionierte Motorradfahrer Siewert kann seinen Weg in den Ruhestand „mit vielen guten Erfahrung im Rücken" antreten und wie es in der Bibel heißt „seinen Weg fröhlich weiterziehen", betonte Superintendent Pistorius.

Ingo Siewerts Plan sei es gewesen, alle zehn Jahr die Pfarrstelle zu wechseln, „um nicht einzurosten, sich nicht festzufahren, um an neuen Herausforderungen zu wachsen, um neue Menschen kennenzulernen, um das Evangelium weiterzusagen, hier wie dort". Dieser Plan sei aufgegangen genauso wie die ersten Erfahrungen Siewerts aus der Jugendarbeit des CVJM Frucht getragen hätten: „Von Gott reden, Menschen begeistern, Glauben bezeugen. Fröhlich und erkennbar unser Christsein leben, das war Ihre Mission und so verstehen Sie das vielfach verdächtigte „missionarisch sein“: Fröhlich und erkennbar unserer Christsein leben!“

„Ich wünsche Gottes Segen für Ihre Fröhlichkeit auf dem Weg, den Sie unter die Füße oder das Motarrad nehmen“, so Superintendent Pistorius und dankte im Namen des Kirchenkreises für Siewerts Dienst als Seelsorger und Prediger sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Kirchenkreis.

Dank natürlich auch von seiner Herseler Gemeinde, „herzlich für den geleisteten Dienst". Sie wünschte Pfarrer Siewert und seiner Frau alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft im Brandenburgischen".

Neuer Pfarrer Steffen Sorgatz kommt aus dem Westerwald

Im selben Gottesdienst wählte.die Herseler Gemeindenleitung (das Presbyterium) Steffen Sorgatz (Jahrgang 1976) zum neuen Pfarrer der Kirchengemeinde. Pfarrer Sorgatz, geboren in Rheinberg-Orsoy, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er war zuletzt zehn Jahre Pfarrer in Daaden im Westerwald.

Weitere Infoswww.ev-kirche-hersel.de

Joachim Gerhardt / 03.05.2021 / aktualisiert: 09.05.2021


Willkommen! Social Media Wort zum SonntagSpenden NewsletterGottesdienste Terminkalender PROtestant Kirchengemeinden